eiko_icon IC durch technischen Defekt mit ca. 600 Personen liegengeblieben


Einsatzkategorie: Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Einsatzart: Hilfeleistung
Zugriffe: 700
Einsatzort Details:

Drentwede, Bahnhof
Datum: 14.05.2017
Alarmierungszeit: 20:15 Uhr
Einsatzende: 21:00 Uhr
Einsatzdauer: 45 Min.
Alarmierungsart: Sirene
Mannschaftsstärke: 27
eingesetzte Kräfte :

Ortsfeuerwehr Barnstorf
Rettungsdienst
Weitere Feuerwehren (siehe Bericht)
    Ortsfeuerwehr Drentwede
    Polizei
    Fahrzeugaufgebot   ELW  Tanklöschfahrzeug  Rüstwagen  Löschfahrzeug  Mehrzweckfahrzeug  Mannschaftstransportfahrzeug  Rettungsdienst  LF Drentwede  TLF Drentwede  TSF Drentwede  Polizei

    Einsatzbericht :

    Ein Großaufgebot an Einsatzkräfte wurde durch die Leitstelle Diepholz am Sonntag Abend um 20:15Uhr alarmiert.

    Ein IC war auf der Strecke zwischen Bremen und Osnabrück in Höhe des Drentweder Bahnhofs liegengeblieben. Die ca. 600 Passagiere des Zugs sollten durch Unterstützung der Feuerwehr großteils in einen Ersatzzug übersteigen und teilweise durch bereitgestellte Busse weitertransportiert werden.

    Nachdem der Ersatszug und die Busse bereits bereitstanden und die Evakuierung des Zuges geplant und auf die Streckensperrung der Bahnlinie gewartet wurde, konnte der Defekt am Zug behoben und dieser sebstständig seine Fahrt bis zum Bahnhof Diepholz fortsetzen. Dort konnten die Passagiere dann über die Bahngleise in den Ersatzzug übersteigen.

    Die Einsatzkräfte konnten den Einsatz abbrechen.

    Vor Ort waren neben der Ortsfeuerwehr Barnstorf die Wehren Drentwede, Heiligenloh und Ridderrade. Insgesamt waren über 85 Einsatzkräfte vor Ort.